con_sens digital

Auf dem Weg zur digitalen Kommune

Seit der Gründung vor mehr als 20 Jahren begleitet die Fachberatung con_sens ihre Kunden im öffentlichen Sektor mit digitalen Produkten und Prozessen. Viele Kommunen nutzen seit Jahren das SGB-II-Portal und das BAGüS-Kennzahlenportal zur Eingliederungshilfe aus unserem Hause.

Wir sind überzeugt: Digitalisierung optimiert die Qualität der Leistungserbringung und steigert die Bürgernähe der Kommunen. Mehr noch: Die Bürger*innen können über digitale Beteiligungsformate besser involviert werden; Kommunalpolitik wird für sie nahbar und direkt erlebbar.

Mit con_sens digital haben wir im Jahr 2019 ein interdisziplinäres Beratungsangebot konzipiert, das alle Bereiche der kommunalen Leistungserstellung umfasst und den Weg zur digitalen Kommune ebnet.

Hier fließt unsere Digitalkompetenz ebenso ein wie unser fundiertes sozialpolitisches Detailwissen; hier treffen agile Methoden auf ein tiefes Verständnis für Entscheidungs- und Planungsprozesse in der öffentlichen Verwaltung.

Zentrales Angebot von con_sens digital ist die „4x4-Matrix für Digitalisierung“, ein Planungs- und Steuerungsinstrument, das alle Dimensionen kommunaler Wertschöpfung berücksichtigt.

Die 4x4-Matrix für Digitalisierung

In der digitalen Transformation kommt es für die Kommunen entscheidend darauf an, Strukturen, Prozesse und Technik auf den Wandel auszurichten und das Personal zielgerichtet vorzubereiten. Zudem bedarf es einer besonderen Güte des Prozessdesigns, der Kommunikationsstrukturen sowie der zu implementierenden Technologien: Sie müssen passend, wirksam, flexibel und nachhaltig sein.

Die 4x4-Matrix setzt all diese Dimensionen in Beziehung zueinander und macht Transformation damit plan- und steuerbar.

Ihre Roadmap

  • Die 4x4-Matrix bietet Orientierung im Digitalisierungsdschungel und liefert die Basis für die Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie.
  • Für die politische Meinungsbildung sowie für partizipative Entscheidungsprozesse legt die 4x4-Matrix eine aussagekräftige und nachvollziehbare Grundlage.
  • Alle Akteure lassen sich in die Transformationsprojekte einbinden – Bürger*innen und Unternehmen, Politik und Mitarbeiter*innen und natürlich die Leistungsempfänger*innen.
  • Mit der Matrix können Kommunen systematisch ihren digitalen Reifegrad bestimmen sowie ihre Maßnahmen und notwendige Investitionen priorisieren.
  • Als „lebendiges Tool“ erlaubt es die 4x4-Matrix, Digitalisierungsprojekte laufend zu bewerten und gegebenenfalls anzupassen.

Mit der 4x4-Matrix für Digitalisierung lotst con_sens öffentliche Verwaltungen sicher durch sämtliche Stadien der digitalen Transformation.